Wie läuft ein Probetraining bei uns ab?

Ein Erfahrungsbericht!

Wie läuft ein Probetraining bei uns ab? Diese Fragen bekommen wir tatsächlich häufiger gestellt. Deshalb haben wir Marina gebeten mal ihre Erfahrungen bei uns zu schildern. Sie kam im November letzten Jahres zu uns.

Marina: "Zuerst wusste ich eigentlich gar nicht, ob 'Fitnessstudio' überhaupt das Richtige für mich ist. Es fühlte sich irgendwie nicht gut an, weil ich mein Leben lang noch nicht sportlich war - zumal ich mir unsicher war, ob ich mit Arbeit, Haus und Kind überhaupt Zeit dafür habe."

So wie Marina geht's tatsächlich vielen potentiellen Mitgliedern bei uns im Gym: Sie haben "Angst" vor dem Fitnessstudio. Dies kann verschiedene Gründe haben. Der Klassiker: Man fühlt sich zu dick. Aber deshalb muss man keine Angst haben. Alle sind aus dem selben Grund im Fitnessstudio: Um zu trainieren. Jeder verfolgt das selbe Ziel - Man möchte das beste aus sich und seinem Körper herausholen. Und ganz wichtig dabei ist, dass sich jeder auf sein eigenes Training konzentriert. Auf andere wird in der Regel überhaupt nicht geachtet und somit gibt es überhaupt keinen Grund, sich seines Körpers zu schämen. Menschen, die sich ihren Problemen stellen und hart für etwas arbeiten, werden vor allem im Fitnessstudio sehr respektiert.

Andere befürchten sich das Fitnessstudio dauerhaft nicht leisten zu können, oder schlichtweg keine Zeit dafür zu haben. Das kann natürlich entweder einfach wirklich so sein - oder als eigene geeignete Ausrede dafür herhalten sich nicht überwinden zu müssen. In unseren Preisen geben wir bereits Rabatte für Schüler, Studenten, etc. Wir sind davon überzeugt, dass sich jeder den Beitrag für das Fitnessstudio leisten können sollte - denn wo ein Wille ist, ist auch ein Weg. Oder man erpart es sich durch Verzicht anderer Dinge. Ebenso beim Thema Zeit: Hier geht es prinzipiell schlichtweg um Prioritäten. Ist einem das Training selbst wichtig, so nimmt man sich sowieso Zeit und spart diese an anderen Ecken ein. Wenn man ehrlich zu sich selbst ist, so kann diese eine gute Stunde an so viele Ecken eingespart werden, egal ob es sich um das Kürzen der Fernsehzeit oder Sonstiges handelt.

Marina: "Schließlich habe ich dann doch meinen Mut zusammengenommen und habe über die Webseite ein Probetraining angefragt. Einer vom Team rief mich dann zeitnah zurück und schon hatte ich meinen ersten Termin im Fitnessstudio."

Hier möchten wir zusätzlich erwähnen, dass das Formular auf der Webseite nur eine Möglichkeit ist ein Probetraining bei uns auszumachen. Ihr könnt genauso gut anrufen oder direkt vorbeikommen. Wichtig ist uns lediglich, dass wir euch bei euren ersten Schritt im Studio begleiten und wir uns über den Termin diese Zeit auch wirklich exklusiv für euch nehmen können. Denn uns ist wichtig, dass ihr gleich all eure Fragen aus erster Hand beantwortet bekommt und diese sind so individuell wie der Körper eines jedes Mitglieds.

Marina: "Mit gepackter Sporttasche machte ich mich auf dem Weg ins Fitness-Studio. Am Empfang begrüßte mich ein Trainer und nach ein paar Minuten gings los. Mir wurden zunächst die Räumlichkeiten vorgestellt. Wo was zu finden ist, wo die Umkleiden sind, Toiletten und wo sich die Sauna (wuuhuu^^) befindet. Während dieser kleinen Tour wurde ich bereits etwas interviewt: Was meine Ziele wären, wie oft ich mir vorstellen könnte zu trainieren, ob ich bereits Erfahrungen im Umgang mit den Geräten hätte, usw.

Nach dem Umziehen ging's an die ersten Geräte. Mir wurde gezeigt, welche Geräte für meine Ziele besonders geeignet sind und vor allem: Wie sie funktionierten und welche Intensität Sinn macht. Dabei hat mir der Trainer jede einzelne Übung am Gerät vorgemacht und mich danach beim Ausführen der Übung ggf. korrigiert. Weil ich persönlich wegen ein paar Kilogramm am falschen Fleck im Fitnessstudio war, dauerte dieser Punkt etwas länger als normal - war aber kein Problem. Cool fand ich es, das der Trainer mir sofort einige Rückenübungen gezeigt hat, nachdem ich ihm gesagt habe, dass ich einen Bürojob habe. Nach guten 60 Minuten Kennenlernen mit den Geräten und dem Trainer, war's das dann auch schon. Anschließend geduscht. Am Tresen haben der Trainer und ich nochmal kurz geplaudert. Er wollte gern wissen wie meine Eindrücke waren. Außerdem erklärte er mir welche Leistungen mich erwarten würden, wenn ich dauerhaft Mitglied wäre und was es mich kosten würde. Ich war noch unsicher und wollte nochmal darüber Schlafen und die Erfahrungen sacken lassen.

Nach ca. zwei Tagen und ziemlich viel Muskelkater, war ich dann ziemlich stolz auf mich den ersten Schritt gegangen zu sein. Deshalb beschloss ich mich auch ein zweites Mal im Fitnessstudio blicken zu lassen. Sportschuhe wieder in die Tasche gestopft (diesmal an's zweite Handtuch gedacht - dies ist nämlich für die Hygiene an den Geräten wichtig) und ab in's Gym. Dort angekommen war ich bereits weniger nervös als beim Ersten Mal. Ich kaufte mir zunächst eine Tageskarte für ca. 12€, weil ich noch nicht final wusste, ob ich mich wirklich an einen Vertrag binden will. Der Trainer von vorgestern war auch wieder da: Er zeigte mir die Körperanalysewaage. Das Ergebnis zeigte mir u.a. an, wieviel Fett in meinem Körper ist. Damit konnte mir eine Empfehlung ausgesprochen werden, wieviel Fett ich ab- und Muskeln aufbauen sollte. Nach dem anschließenden Training wusste ich, dass ich meinen Körper dauerhaft etwas gutes tun möchte und unterschrieb eine 6-monatige Mitgliedschaft (damit sparte ich mir auch die Tageskarte^^). Ich bekam daraufhin eine Zutrittskarte und nach ein paar Tagen auch einen individuell auf meine Ziele ausgerichteten Trainingsplan. Seitdem trainiere ich regelmäßig und fühle mich einfach vitaler als zuvor. Besonders schön ist es, dass ich einen Chip (gegen Kaution) bekam, der es mir ermöglicht werktags bereits ab 5:00 Uhr zu trainieren. Damit ist es für mich zeitlich überhaupt kein Problem mehr Beruf, Familie und Sport unter einen Hut zu bekommen. Manchmal nehme ich sogar meinen kleinen Sohn mit in's Fitnessstudio. Dem gefällt's dort auch. :)"

Natürlich ist ein Probetraining selbst etwas sehr individuelles - uns ist jedoch wichtig, dass Sie wissen, dass eventuell vorhandene Ängste unbegründet sind und Sie nicht der bzw. die Erste sind, welche(r) 'nervös' zu uns kommt. So ging's doch jedem am Anfang. Wir würden uns freuen Sie zu einem Probetraining bei uns begrüßen zu dürfen. Trauen Sie sich? :-)
Zur Anmeldung

Social Media.

Folgt uns in den sozialen Medien und verpasst keine Neuigkeiten!
Schreibt uns, schenkt uns Likes oder berichtet über euren Besuch in unserem Studio.
Wir freuen uns schon auf euch!

Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren